Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Leipzig - Näher dran 03_2015 - TV-Größen Atalay und Lukas beim Lichtfest Leipzig

18 Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit? m Herbst sind sie wieder allgegenwär- tig: die Bilder der 70.000, die in Leip- zig am 9. Oktober 1989 für Freiheit und Demokratie auf die Straße gingen. Es war die größte Montagsdemonstra- tion, die die Stadt bis zu diesem Zeit- punkt gesehen hatte, und ein entschei- dender Wendepunkt in der Geschichte der ehemaligen DDR. Ein wenig ge- spenstisch muten die heimlich aufge- nommenen, verwackelten Szenen an: auf der einen Seite die dicht gedräng- ten Massen, die mit dem Ruf „Wir sind das Volk“ langsam über den Innen- stadtring ziehen. Auf der anderen Sei- te die stummen Sicherheitskräfte, die, für den Einsatz bewaffnet, jede Bewe- gung wachsam beobachten. Das Wunder von Leipzig Noch zwei Tage zuvor waren Pro- testkundgebungen im Umfeld des „40. Jahrestags der Republik“ in Berlin gewaltsam aufgelöst worden. In Leip- zig mahnten deshalb sechs namhafte Persönlichkeiten, darunter der Diri- gent Kurt Masur und der Kabarettist Bernd-Lutz Lange, öffentlich zu Be- sonnenheit und Gewaltlosigkeit. Tat- TV-Größen Atalay und Lukas beim Lichtfest Leipzig Mit einem neuen inhaltlichen Schwerpunkt präsentiert sich das Lichtfest Leipzig in diesem Jahr. Eines bleibt jedoch unverändert: Das Lichtfest erinnert an den Mut der Leipzigerinnen und Leipziger, die am 9. Oktober 1989 Geschichte schrieben. » Hommage an den Herbst ’89: Rund 200.000 Menschen zogen bei der großen Jubiläumsausgabe des Lichtfests Leipzig 2014 über den Innenstadtring. I

Seitenübersicht