Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Leipzig - Näher dran 04_2013

25 E WEIHNACHTEN AM „KREUZ“ Accessoires aus kunterbuntem Filz, kunstvoll mit Bierdeckeln besetzte Handtaschen aus Vinyl- Schallplatten oder handge- schnitzte Bilderrahmen. Der alternative Weihnachts- markt am Connewitzer Kreuz ist die richtige Adresse für kreative und mutige Geschenke. Seit 2005 gibt es den Weihnachtsmarkt am „Kreuz“ – einem Ort im Süden Leipzigs, den die alternative Szene der Stadt ge- prägt hat. Jedes Jahr kommen mehr Händler und neugierige Besucher hinzu, die den Weih- nachtsmarkt in und um die gro- ßen Veranstaltungshallen des „Werk 2“ als Alternative zum großen Bruder in der Innenstadt erleben. ♥ www.werk-2.de in Fest für die Sinne bietet die Leipzi- ger Innenstadt in der Vorweihnachts- zeit. Liebevoll gestaltete Schaufenster laden zum Stehenbleiben, Eintreten und Stöbern ein, während der süße Duft der Weihnachtsmarktstände das Sinneserlebnis perfekt macht. EINZIGARTIGE VIELFALT Was den Charme eines Einkaufsbum- mels durch Leipzig zur Vorweihnachts- zeit ausmacht? Es ist die Kombinati- on aus exquisiten Boutiquen, großen Kaufhäusern und dem regional bis international sowie historisch bis mo- dern geprägten Weihnachtsmarkt. Von hochwertigem Schmuck über Feinkost, Spielzeug und Mode – die Händler der Stadt laden mit großer Hingabe zum Detail ein, die Gaben für die Liebsten zusammenzustellen. GEHEIMTIPP PASSAGEN Diese ganz eigene Atmosphäre rührt nicht zuletzt von Leipzigs jahrhun- dertealter Tradition als Messestadt. Sie hat ein einzigartiges Passagensys- tem hervorgebracht, das sich über die gesamte Innenstadt erstreckt. In den vergangenen Jahren aufwendig res- tauriert, entführen die Höfe und Pas- sagen nicht nur in eine Zeit, als dort Pelze und Töpferwaren feilgeboten wurden. Heute empfangen hier lokal verwurzelte Traditionsge- schäfte wie der „Hutla- den“ (Strohsack-Passage) oder die „Connewitzer Verlagsbuchhandlung“ (Speck’s Hof) gleicher- maßen Kunden aus aller Welt wie internationale Modehäuser. Warm eingepackt lässt es sich herrlich spazieren zwischen den Passagen und dem mehr als 250 Stände umfassenden Weihnachts- markt. Vom Marktplatz erstreckt er sich unter anderem über die Grimmaische Stra- ße, die Nikolaistra- ße bis zum Brühl und zum Leipziger Hauptbahnhof ent- lang der attraktivs- ten Shoppingmeilen der Stadt. TRADITIONEN PFLEGEN Bereits seit dem 15. Jahrhundert tref- fen sich die Händler zu Weihnach- ten in der Messestadt. Der Leipziger Weihnachtsmarkt gehört damit nicht nur zu den größten, sondern auch zu den traditionsreichsten Christmärkten Deutschlands. Neben Glühwein und gebrannten Mandeln zieht vor allem die große Vielfalt sächsischer Spezi- alitäten jährlich etwa zwei Millionen Besucher magisch in ihren Bann. Puls- nitzer Pfefferkuchen, Dresdner Stollen und Holzschnitzkunst aus dem Erzge- birge ergänzen die Einkäufe um weih- nachtliche Accessoires. Die kulinarischen Höhepunkte rei- chen indes von rusikalem Handbrot und heißem Met an den altertümli- chen Ständen des historischen Weih- nachtsmarktes am Naschmarkt bis zu Flammlachs mit Beerenglühwein im finnischen Weihnachtsdorf auf dem Augustusplatz. Gut gestärkt geht es so durch den Tag – sei es mit großen Ein- kaufstüten über der Schulter oder mit den Kindern an der Hand in die Wichtelwerkstatt oder ins Märchendorf. ♥ www.leipzig.travel/weihnachtsmarkt WEIHNACHTSMARKT IM WERK 2 13.12. bis 21.12.2013 Mo–Fr 13.00 bis 20.00 Uhr Sa–So 13.00 bis 21.00 Uhr

Übersicht