Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Leipzig - Näher dran 04_2013

21 11. November 2013 – 20. März 2014 » Aufschlag! – Junge Künstlerinnen und Künstler aus Leipzig Eröffnung: 11. November 2013 Ort: Intendanz des MDR Leipzig 17. Januar 2014 – 13. April 2014 » Freundschaftsantiqua Eröffnung: 17. Januar 2014 Ort: Galerie für Zeitgenössische Kunst 6. Februar 2014 » 11.00 Uhr: Festakt zum Gründungs- tag der HGB Ort: Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig 13. – 16. Februar 2014 » Jubiläumsrundgang Eröffnung: 13. Februar 2014 Ort: Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig ♥ www.hgb-leipzig.de ganzen Welt spannt“, betont Dr. Ralf Hartmann. Symbol dafür ist beispiels- weise die für Januar geplante Aus- stellung „Freundschaftsantiqua“. Als Ideengeberin stand die gleichnamige Schrift Pate, die der ehemalige Student Yü Bing-nan an der HGB entwickelte und nach China brachte. „Der Blick auf den Kulturtransfer spielt eine gro- ße Rolle“, erklärt Julia Blume. Nach diesem Grundsatz richten sich auch die geplanten Ausstellungen in Koope- ration mit dem Ägyptischen Museum oder dem Grassimuseum. Am Puls der Zeit Wenngleich 2014 das Jubiläumsjahr ist, so fand der erste „Aufschlag“ be- reits am 11. November mit einer Aus- stellungseröffnung beim MDR statt. Nach dem Jahreswechsel erscheint dann eine Journalreihe, die laufende Projekte begleitet. Bereits im Winter- semester kommt das erste von Studen- ten gestaltete Heft heraus, das in einem unregelmäßigen Rhythmus Themen der HGB aufgreift. Zwar ist auch eine historische Ausgabe geplant, auf eine chronologische Abhandlung verzichtet die Hochschule jedoch bewusst. Damit Veranstaltungen (Auswahl)betont das Journal den Stellenwert, den eine Kunsthochschule heutzutage in der Gesellschaft einnimmt. Denn in großen Unternehmen sind nicht nur Designer, sondern auch Künstler an der Produktentwicklung beteiligt. Die schönen Schwestern Im Jahr 1764 wurde die Hochschu- le für Grafik und Buchkunst Leipzig nicht allein aus der Taufe gehoben. Ihre Anfänge erlebte sie zeitgleich mit der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Dieses Doppeljubiläum wür- digt die gemeinsame Ausstellung „Die schönen Schwestern“, die im Sächsi- schen Landtag stattfinden wird. „Das ist das Schaufenster Sachsens in die Welt“, nickt Dr. Ralf Hartmann aner- kennend. Zum eigentlichen Geburtstag am 6. Februar 2014 finden zwei Geburts- tagsfeiern statt. Während die HGB in Leipzig am Vormittag Ministerprä- sident Stanislaw Tillich, Sabine von Schorlemer, Ministerin für Wissen- schaft und Kunst, und Oberbürger- meister Burkard Jung zum klassischen Festakt lädt, feiert Dresden am Nach- mittag. » Um 1920 hat sich die Schule als Buchgewerbe- akademie national und international etabliert.

Übersicht