Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Leipzig - Näher dran 04_2013

11 Auf dem Augustusplatz brennen un- zählige kleine Lichter, es wirkt gemüt- lich – weihnachtlich eben. Isis hält kurz inne, als sie das Gebäude der Oper verlässt. „So ist Weihnachten nur in Deutschland: Weihnachtsmärkte, Glühwein und Kälte – meine Mama würde sagen: wie im Bilderbuch“, meint die Brasilianerin. Dann läuft sie den anderen Tänzern nach, die schon in Richtung Innenstadt geschlendert sind. Wie meinte Charles Dickens am Ende seiner Weihnachtsgeschichte? „Und immer sagte man von ihm, er wisse Weihnachten recht zu feiern, wenn es überhaupt ein Mensch wisse.“ Von der Leipziger Ballettkompanie kann man das mit Fug und Recht auch be- haupten. ♥ www.oper-leipzig.de Ballettaufführungen 2013/2014 „Eine Weihnachtsgeschichte“ » Mario Schröder 06.12., 11.00 Uhr; 06.12., 18.00 Uhr; 08.12., 18.00 Uhr; 14.12., 18.00 Uhr; 20.12., 11.00 Uhr; 21.12., 19.00 Uhr; 23.12., 18.00 Uhr; 26.12., 15.00 Uhr; 28.12., 19.00 Uhr „Pax 2013“ » Mario Schröder/Uwe Scholz 01.12., 18.00 Uhr; 14.02., 19.30 Uhr „Blue Monday“ » 06.01., 18.00 Uhr; 10.02., 18.00 Uhr; 14.04., 18.00 Uhr „Intershop Camp 2014“ » 06.01. – 12.01. „Leipziger Ballett Werkstatt“ » 26.02., 18.30 Uhr „MOZART REQUIEM“ » Mario Schröder 08.03., 19.00 Uhr; 16.03., 18.00 Uhr; 06.04., 18.00 Uhr; 21.04., 18.00 Uhr; 26.04., 19.00 Uhr; 09.06., 15.00 Uhr; 22.06., 18.00 Uhr „Das Nibelungenlied“ » Mario Schröder 04.04., 19.30 Uhr; 17.04., 11.00 Uhr „Leipzig Tanzt!“ – Gala zum Welttanztag » 29.04., 19.30 Uhr „DECA DANCE“ » Ohad Naharin 17.05., 19.00 Uhr; 24.05., 19.00 Uhr; 30.05., 19.30 Uhr; 01.06., 15.00 Uhr; 13.06., 19.30 Uhr; 15.06., 18.00 Uhr in meinen Führungsstil ein“, meint der 48-Jährige. Und der Erfolg scheint ihm Recht zu geben. Als er 2010 als Chefchoreograf zum Leipziger Ballett zurückgekehrt ist, hat ein regelrechter Hype um ihn und seine Stücke stattge- funden. Das Leipziger Ballett der Oper Leipzig verzeichnet bei den Besucher- zahlen einen deutlichen Sprung und kann eine Verjüngung des Publikums vermelden. Internationaler aUstausch Welchen Stellenwert die Leipziger Ballettkompanie inzwischen hat, merkt man vor allem auch im Aus- land. „Unsere diesjährige Spanien- tour hat gezeigt, dass man uns im Ausland als deutsches Kulturgut sieht und begeistert aufnimmt“, erklärt Ma- rio Schröder. Obwohl das Tournee- geschäft nur fünf Prozent der Arbeit ausmacht, ist dieser internationale Austausch dem gebürtigen Finster- walder sehr wichtig. „Wir würden das gern noch stärker vorantreiben. Natürlich spielen wir hauptsächlich für Leipzig, doch Tourneen bewirken einen tollen Imagetransfer – für die Oper, das Ballett und die Stadt selbst.“ Inzwischen ist es kurz nach 19 Uhr. Im Ausland sieht man uns als deutsches Kulturgut. » « Facebook-Fanpage Leipziger Ballett

Übersicht