Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Leipzig - Näher dran 02_2015 - Wohl bekomm´s!

20 Leipziger Freisitzkultur genießen SELBST GEBRAUTE GOSE » Einst Ort reger Handelstätigkeit ist der Bayerische Bahnhof auch heute eine gefragte Adresse. Im ältesten erhaltenen Kopfbahnhof der Welt eröffnete im Jahr 2000 das gleichnamige Gasthaus mit eigener Brauerei. Hier wird die Bierspezialität Original Leipziger Gose hergestellt. An warmen Tagen ist das erfrischend säuerli- che Getränk besonders im Biergarten gefragt. Dazu gibt es sächsische und bayerische Gerichte. Zwischen der ehemaligen Schalterhalle und dem Beamtenwohnhaus gelegen und von alten Platanen überschattet, hat der Biergarten seinen eigenen Charme. Mehr als 400 Gäste finden hier Platz. Bis zum Sonnenuntergang und darüber hinaus zieht er ein buntes Publikum an. Bei schönem Wetter wird auch der sonntägliche Brauhaus-Brunch auf das Freigelände verlegt. ♥ www.bayerischer-bahnhof.de Wohl bekomm’s! BUNTE KNEIPENMEILE » Der Puls Leipzigs schlägt auf dem „Drallewatsch“. Die beliebte Kneipenmeile riefen zwei Dutzend Wirte Mitte der Neunzigerjahre ins Leben. Hier Ausgehen ist ein Muss, um die Leipziger Freisitz- kultur kennenzulernen. Das Areal erstreckt sich vom Richard- Wagner-Platz bis zum Burgplatz mit besonders regem Betrieb im Barfußgässchen. Die große Dichte und Vielfalt an Restaurants, die alle mit „Fußweg-Tischen“ ausgestattet sind, geben der Innenstadt ein einzigartiges Flair. An lauen Abenden ist der Drallewatsch der ideale Ort zum Flanieren und Dinieren. Stark frequentierte Lokale sind z.B. „100 Wasser“, „Barfusz“ und „Spizz“. Es finden sich aber auch traditionsreiche Schenken wie das Kaffeehaus Zum Arabischen Coffe Baum. ♥ www.leipzig.travel

Seitenübersicht