Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Booklet Lichtfest Leipzig 2013

Lichtfest Leipzig 2013 13 Kommentare zum Lichtfest 2013 rAINer LÖHNerT Vorstand der Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G. Dr. HArALD LANGeNFeLD Vorstandsvorsitzender der sparkasse Leipzig ich freue mich, dass so viele Leipzigerinnen und Leipziger gemeinsam mit ihren gästen das Lichtfest 2013 gefeiert haben. Mit ihrem gedenken an die gewaltfreie Revolution von 1989 helfen sie, die ideen und Botschaften jener tage wachzuhalten. Das ist wichtig: Denn nur wer sich mit der Vergangenheit intensiv auseinandersetzt, kann aus ihr ler- nen und positive schlüsse für die gestaltung der zukunft ziehen. ich wünsche mir, dass die historischen ereignisse des Jah- res 1989 all den Menschen hoffnung geben, die nach wie vor unterdrückt werden oder in Unfreiheit leben. sIeGFrIeD BÜLOW Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH Auch 2013 hat Leipzig ein aussagekräftiges und emotiona- les Lichtfest auf die Beine gestellt, das 24 Jahre nach der friedlichen Revolution die erinnerung an die Aufbruchs- stimmung dieser bewegenden zeit lebendig hält – eine Aufbruchsstimmung, die in Leipzig ihren Ursprung fand. Die erfolgsgeschichte von porsche ist eng mit der Kul- turstadt Leipzig verbunden. seit dem ersten spatenstich im Jahr 2000 wächst hier eines der modernsten Auto- mobilwerke der Welt und die entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. Darum unterstützen wir seit Jahren das Leipziger Lichtfest und sind schon gespannt auf das Jubiläumsjahr 2014. es ist beeindruckend, wie der Wunsch nach frieden und freiheit die Menschen gemeinschaftlich auf die straßen zieht – damals wie heute. Das Lichtfest 2013 hat in besonderer Weise an die ereignisse im August 1968 in der ehemaligen cssR erinnert. für mich, der ich als student den einmarsch der sowjetischen truppen in prag erlebt habe, war der diesjährige 9. Oktober nicht nur ein tag der er- innerung. Mir wurde erneut bewusst, dass die politische Wende 1989 auch durch den Mut der Menschen in unseren europäischen Nachbarstaaten und nicht zuletzt durch den „prager frühling“ möglich geworden ist. Das Lichtfest erinnert an den Mut der Leipziger und ist gleichzeitig ein zeichen dafür, dass friedliche Veränderungen nur ge- meinsam mit den Bürgern unserer Nachbarstaaten möglich waren und auch in zukunft möglich sein werden. Dabei sollten wir nicht vergessen, denen Unterstützung zu gewähren, die sich ebenso wie wir vor über 20 Jahren nach frieden und Demokratie sehnen.

Übersicht